Dividende Wirecard

Unternehmen: Wirecard
ISIN: DE0007472060
WKN: 747206
Wirecard Hauptversammlung: 19.06.2018
Ort der Hauptversammlung: München 
Wirecard Dividende 2018: 0,18 €
Dividendenrendite: n/a

Die wichtigen Kennzahlen zur Wirecard Aktie umfassen die zu erwartende Dividende, den Tag der Hauptversammlung und die tagesaktuelle Dividendenrendite. 

Auf der Hauptversammlung am 19.06.2018 wird die Wirecard Dividende (WKN: 747206) für das vergangene Geschäftsjahr 2017 vom Aufsichtsrat vorgeschlagen. Es wird eine Dividende in Höhe von 0,18 € erwartet. 

Dividendenkalender

Die Wirecard AG hieß bis Q1/2015 InfoGenie AG. Das Technologie- und Finanzdienstleistungs-Unternehmen ist börsennotiert. Hauptsitz der Aktiengesellschaft ist Aschheim in der Nähe von München. Zu den Leistungen zählen Lösungen für den Zahlungsverkehr, Risikomanagement sowie Akzeptanz von Kreditkarten. Bekannt ist Wirecard auch für seine Tochtergesellschaft, die Wirecard Bank AG. Diese verfügt über eine deutsche Banklizenz und arbeitet mit MasterCardVisa und American Express zusammen. Die Wirecard Bank ist Mitglied im Bundesverband deutscher Banken sowie dem Einlagensicherungsfonds. Die Wirecard Bank stand zuletzt im Fokus, da Sie eine Kooperation mit dem Fintech Startup Number26 einging. Durch die Kooperation profitierte Number26 von der Banklizenz der Wirecard Bank. Zuletzt bemühte sich Number26 selbst um eine Banklizenz und benannte sich in N26 Bank um. Seitdem wirbt die Bank unter dem Namen N26. 

Ein interessanter Fakt zur Wirecard Aktie: Gemäß der angegeben Dividendenhistorie hat Wirecard in den letzten Jahren kontinuierlich die Dividende angehoben. Ob die Wirecard Dividende 2017 ebenfalls noch einmal angehoben wird, wird auf der Jahreshauptversammlung am 19.06.2018 in München beschlossen. Die Einladungen zur Hauptversammlung erhalten dividendenberechtigte Aktionäre im Vorfeld durch ihre depotführende Bank. Wo Sie Aktien am Günstigsten kaufen, erklären wir Ihnen in gleichnamigen Artikel auf hauptversammlungs-termine.de. 

Wirecard steigt in DAX auf

Die Deutsche Börse gab am 06.09.2018 bekannt, dass die Wirecard vom MDAX in die oberste deutsche Börsenliga, namentlich den DAX aufsteigen wird. Dies ist dem finanziellen Erfolg der letzten Jahre zu verdanken und bietet eine Symbolik, da Wirecard, als einstiges Fintech gestartet und von Banken teilweise belächelt die Commerzbank als Gründungsmitglied des DAX nach fast 30 Jahren aus selbigem ablöst. Obwohl die Commerzbank im Privatkundenbereich wächst und für 2019 eine Commerzbank Dividende ankündigte, war der Wert der Bank zu niedrig für den DAX30. Für Wirecard bedeutet der Aufstieg ein kostenloses Marketing, da es nun in den Blickpunkt internationaler Investoren rückt. Fonds und ETFs, die den DAX abbilden kaufen entsprechend die Wirecard Wertpapiere sobald das Listing im DAX erfolgt. Für Aktionäre wird es aufgrund dieser Entwicklung doppelt spannend, wie sich die Wirecard Dividende 2018 und den Jahren danach entwickeln wird. 

Wirecard Dividendenhistorie

  • Dividendenauszahlung Wirecard 2019: 0,18 € erwartet
  • Dividendenauszahlung Wirecard 2018: 0,18 € 
  • Dividendenauszahlung Wirecard 2017: 0,16 € 

Wirecard Hauptversammlung 2018

Die Wirecard Dividende 2018 wird für das zurückliegende Geschäftsjahr festgelegt. Hierzu schlägt  der Vorstand von Wirecard auf der Hauptversammlung die Wirecard Dividende vor. Anschließend stimmen die stimmberechtigten Aktionäre über den Vorschlag ab. In der Regel wird dem Vorschlag stattgegeben. 

Die Höhe der Wirecard Dividende ist maßgeblich von der Geschäftstätigkeit und der Kursentwicklung der Wirecard Aktie abhängig. Die prognostizierten Dividenden vor der Hauptversammlung basieren auf Analysten-Schätzungen einerseits und Spekulationen andererseits. Eine verlässliche Aussage wird erst ab dem Tag der Hauptversammlung gefällt. 

Die Dividendenrendite berechnet sich auf dem jeweils aktuellen Aktienkurs. Anleger, die das Wertpapier schon länger im Depot liegen haben, werden demnach eine abweichende, persönliche Dividendenrendite haben. 

Die Dividende wird frühestens am dritten Bankarbeitstag nach der Hauptversammlung an dividendenberechtigte Aktionäre ausgeschüttet. Ein Anteilseigner erhält hierbei die festgelegte Dividende je Aktie, die er besitzt. Gewöhnlich werden Dividenden bar ausgezahlt, d.h. dass die depotführende Bank dem Aktionär den Betrag auf sein Depot bzw. Verrechnungskonto gutschreibt. Hierbei gilt zu beachten, dass auch Dividenden versteuert werden müssen. Sollte ein Aktionär keinen Freibetrag bei seiner depotführenden Bank eingerichtet haben, oder diesen überschreiten wird die Bank die Steuern unmittelbar abziehen. Somit kann die tatsächlich ausgezahlte Dividende unter der vom Unternehmen ausgeschütteten Dividende liegen. Im Rahmen der Steuererklärung können Sie sich die gezahlten Steuern, sofern dieser in Summe unter Ihrem Freibetrag liegen, erstatten lassen. 

Tag der Hauptversammlung Wirecard 19.06.2018
Ort der Hauptversammlung München
Auszahlung der Wirecard Dividende ab dem 3. Bankarbeitstag nach der Hauptversammlung
Erwartete Höhe der Dividende 2018 0,18 €

Auf der Hauptversammlung von Wirecard wird die Dividende für das vergangene Geschäftsjahr festgelegt. Der Wirecard Vorstand schlägt hierbei die Wirecard Dividende vor. Diesem Vorschlag müssen die Aktionäre im Rahmen der Hauptversammlung zustimmen. 

Wie hoch die Wirecard Dividende ausfällt, hängt von der Geschäftsentwicklung und der Entwicklung des Wirecard Aktienkurses ab. Vor der Hauptversammlung gibt es diverse Schätzungen und Erwartungen zur Höhe der Wirecard Dividende. Gewöhnlich werden diese von Analysten der Bankhäuser und Finanzexperten kommuniziert und sind daher nicht immer verlässlich. 

Stichtag der Berechnung der Wirecard Dividendenrendite ist der jeweils aktuelle Aktienkurs. Die Rendite

Die Wirecard Dividende wird in Deutschland am dritten Bankarbeitstag nach der Hauptversammlung an die Anteilseigner ausgeschüttet und als sogenannte Bardividende auf das hinterlegte Konto der Wirecard Aktionäre gebucht. In seltenen Fällen wird die Dividende auch als Stockdividende ausgezahlt. Hierbei erhalten Aktionäre anstatt Bargeld Aktien der Gesellschaft als Dividende. Aktionäre erhalten ihre Dividende je dividendenberechtigter Aktie.