Obwohl die norisbank heute eher zu den mittelgroßen Direktbanken in Deutschland zählt, gilt sie dank ihrer vergleichsweise langen Historie als eines der bekanntesten Geldinstitute der Bundesrepublik. Seit 2006 gehört sie als Tochtergesellschaft zur Deutschen Bank, seit 2012 agiert sie als reine Direktbank mit Anschluss an die Cash Group. Vor allem auf eine jüngere, preisbewusste Klientel fokussiert, bietet die norisbank einfach gestaltete Basisprodukte für Privatkunden, die in Sachen Innovation und Preis-Leistungs-Verhältnis regelmäßig interessante Angebote. 


Daten & Fakten

Als Direktbank beschäftigt die norisbank ca. 50 Mitarbeiter bundesweit mit denen sie 500.000 Kunden betreut. Deren Einlagen beliefen sich den zuletzt veröffentlichten Geschäftsdaten aus 2013 zufolge auf knapp 2.597 Mio. Euro bei einer Bilanzsumme von 3.374,2 Mio. Euro. Zur selben Zeit betrug das Volumen an Kundenkrediten 477,1 Mio. Euro. Nach einer Phase der Unsicherheit und mehreren Umzügen befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens seit Dezember 2014 in Bonn. Aufsichtsratsvorsitzender ist Frank Strauß, der Vorsitz der Geschäftsführung liegt bei Thomas Große Darrelmann.


Leistungen & beliebte Produkte

Die Geschäftsfelder der norisbank umfassen neben Karten und Konten auch Finanzierungen sowie diverse Produkte zur Geldanlage. Als Top-Produkt gilt das mehrfach preisgekrönte Top Girokonto, das als eines von wenigen Angeboten umfangreiche Leistungen sowie eine kostenlose Kreditkarte bietet. Das Girokonto richtet sich ausschließlich an nicht selbstständige Privatkunden und kann zum privaten Zahlungsverkehr genutzt werden. Es bildet eine gute Basis für weitere Produkte wie den Top Kredit, ein Depot des Kooperationspartners maxblue oder das Top Zinskonto. Genutzt werden können neben den Einrichtungen und Services der Cash Group auch das Online-Bezahlverfahren paydirekt sowie der hauseigene Finanzplaner.


Unternehmens-, Immobilien- & Institutionelle Kunden

Insbesondere zur Neukundenakquise nutzt die norisbank regelmäßig Sonderaktionen, die sie neben mehrfach und regelmäßig preisgekrönten Produkten von Mitbewerbern abheben. Ein Klassiker ist beispielsweise ein Sonderzins auf das Festgeldkonto bei Eröffnung eines Depots zum Kaufen und Verkaufen von Aktien, Fonds und Derivaten. Für Kundenempfehlungen gewährt die Direktbank Prämien im Wert von bis zu 300 Euro sowie vereinzelt Prämien von 40 Euro jeweils für den Werber und den Geworbenen. In ihre attraktiven Kreditkonditionen hat die norisbank so großes Vertrauen, dass sie eine Niedrigzins-Garantie verspricht. Ist nachweislich ein günstigerer Kredit zu vergleichbaren Konditionen bei einem Mitbewerber zu finden, zahlt die Direktbank 50 Euro als Ausgleich. 

Weitere Services

Darüber hinaus ergänzen u.a. auch die folgenden Produkte und Services das Portfolio:

  • Anlageprodukte wie die SparCard oder das Bausparen
  • bargeldlose Mietkaution
  • Versicherungsprodukte wie KFZ-Versicherung, Hausratversicherung und Haftpflichtversicherung
  • Telefon-, Online- und Mobile-Banking
  • norisbank-App für Android, iOS und Windows mit praktischen Services, wie einem Geldautomaten-Finder und dem einfachen Login über den Fingerabdruck-Sensor des  Smartphones. 

Norisbank Bewertung 

Die Norisbank bietet als Direktbank kein Filialnetz. Kunden, die wert auf persönliche Beratung legen und bei Fragen gerne einen Bank-Berater konsultieren sind bei der Norisbank somit nicht gut aufgehoben. Kunden, die online-affin sind und über digitale Kanäle Bankgeschäfte erledigen, sollten die Norisbank in die engere Auswahl ziehen. Im Kreditkarten-Vergleich können Sie die Vor- und Nachteile übersichtlich einsehen. Im kostenlosen Kreditvergleich können die tagesaktuell günstigsten Zinsen mehrerer Banken vergleichen werden. Die Banking-Apps der Norisbank sind solide, d.h. von unterwegs kann mit ihnen einfach der Kontostand oder Umsätze geprüft werden. Highlight der App ist der Zugang per Fingerabdruck über die iOS mobile Banking App. 


Tagesgeld und Festgeld Empfehlung

Die Norisbank unterliegt dem Einlagensicherungsfonds, d.h. dass im Falle einer Insolvenz der Norisbank sind Spareinlagen bis zu einem Betrag von 100.000 € abgesichert. Private Anleger können auch höhere Anlagebeträge absichern, indem sie bei mehreren Banken Beträge jeweils bis zu 100.000 € anlegen. Für Tagesgeld- und Festgeld-Konten eignet sich diese Risikostreuung besonders gut. Vergleichen Sie die aktuellen Tagesgeldzinsen der deutschen Banken im Tagesgeld-Vergleich.